Montag, 23. Mai 2011

Stickdatei Fischlein

Gestern habe ich mal wieder eine neue Stickdatei erstellt.

Das Fischlein paßt in den 10x10er Rahmen und hat knapp 5500 Stiche.
Die Datei kostet 4 Euro in dieser Größe, kann aber auch größer bestellt werden.

Wie Ihr meine Muster benutzen dürft bzw. die Regeln bei Stickdateien, könnt Ihr genau nachlesen, wenn Ihr rechts auf "Digitalisierungsservice" klickt.



Ich hab das Fischlein erst einmal auf eine Taschenklappe gestickt. Bin am Basteln einer Kindergartentasche. Vielleicht mache ich daraus auch ein ebook. Ich möchte gern eine Tasche machen, die nicht so groß ist (die Klappe wird wohl noch verkleinert werden, ist ja noch Platz um das Fischlein herum). Es sollen nur die wichtigsten Sachen für den Kindergarten (z.B. Brotbox und Getränkeflasche) reinpassen. Wie gesagt, ich bastle noch.

Innen soll die Tasche auswaschbar sein. Ich hab mir überlegt, man könnte vielleicht Wachstuch nehmen als Futter. Mal. sehen.

Dann hab ich noch ein Aufbügelmotiv gemacht, hinten ist BSN-Folie drauf. Die muß  man nur noch abziehen und kann dann das Motiv direkt aufbügeln. Wer mag, kann noch außen herum mit einem Zierstich gehen oder Rüschenband oder ähnlich anbringen.

Ihr seht, man kann alles mögliche aus der Datei machen. Auch die schwarze Umrandung paßt einwandfrei. Falls Ihr trotzdem Angst habt, die schwarze Umrandung um die Augen zu sticken, sieht der Fisch genauso gut aus ohne die schwarze Umrandung. Hier mal ein Bild von dem Aufbügelmotiv.

Das Bügelmotiv ist 12 cm groß und kostet - mit BSN-Folie auf der Rückseite zum direkten Aufbügeln versehen - 8 Euro.
Stoffwünsche, bezüglich des Trägerstoffs könnt Ihr per Mail anmelden.


So sieht das von der Rückseite aus. Ihr seht das weiße Trägerpapier von der BSN-Folie. Das muß abgezogen werden. Danach wird das gesamte Motiv aufgebügelt. Versäubert werden muß das nicht, denn durch den Kleber auf der Rückseite geht nichts auf. Allenfalls bildet sich so ein schmaler Fusselrand, wie das manchmal bei Jeanshosen am Saum ist, wenn der nur knappkantig mit Zick-Zack versäubert ist. Das ist ja jetzt sehr modern. Wer das nicht will, kann noch mit einem Zierstich außen herumnähen oder ein Rüschenband oder ähnliches aufbringen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.




Man könnte auch den Fisch ohne die Luftblasen zum Aufbügeln anfertigen, wenn man ein kleineres Motiv braucht, falls Ihr so etwas haben wollt, schreibt mir einfach eine Mail.

Für die, die eine Stickmaschine haben, ist das als Anregung gedacht, wie der Fisch noch verwendet werden kann.

Demnächst werde ich für diesen Fisch noch eine In-the-Hoop-Datei machen, mit der man einen Geldbeutel-Anhänger mit Fischlein direkt im Stickrahmen mit der Stickmaschine machen kann.

Noch eine Anmerkung:
Ich habe ganz am Anfang der Stickdatei die Gesamtform des Fisches mit Unterlegern digitalisiert. Diese Unterleger sollten in einer Farbe, die zum Stoff paßt gestickt werden. Durch den Gesamt-Unterleger wird das Gesamtbild sehr gleichmäßig und eben/glatt, wie Ihr ja auf den Fotos sehen könnt.

Ich habe hier ein Bild gemacht, auf dem Ihr den gestickten Gesamtunterleger seht - wenn Ihr genau hinschaut. Es fällt praktisch gar nicht auf.




Abschließend noch ein Tip aus meiner Sicht:
Ich spanne oft den Stoff nicht mit in den Rahmen ein, nur das Vlies. Dann sprühe ich Sprühzeitkleber deckend auf (nicht naß machen, sondern nur kurze Sprühstöße, aber schon flächendecken). Der Stoff soll insgesamt aber gut haften. Man kann den Stoff dann super toll aufstreichen, und er verschiebt sich nicht mehr.

Das Vlies muß allerdings sehr straff gespannt sein. Probiert es mal aus. Hier ein Bild, wie ich das meine.


ACHTUNG:

Nicht an der Stickmaschine sprühen, sondern den Rahmen weg von der Maschine und dann das eingespannte Vlies ansprühen. Der feine Sprühkleber-Staub würde evtl. die Maschine beschädigen.


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...