Freitag, 4. November 2011

Hundemantel

Nachdem mein Hund nach dem Scheren letztes Jahr kaum noch Haare hatte bzw. die nicht mehr wachsen wollten, hab ich ihm einen Mantel genäht. Nachdem er imnmer devot mit Rundrücken herumläuft, mußte ich das Mäntelchen nochmal mit zwei Abnähern rechts und links modifizieren, damit der Mantel hinten am Rücken nicht immer hochsteht.

Innen ist ein Tarnstoff mit Fell-Up-Seite und außen ein wasserfester dünner Stoff von funfabric. Weiß nicht mehr, wie der Stoff heißt. Das Fell ist also praktisch innen zwischen dem Tarnstoff und dem Außenstoff. Das Ganze wird rechts und links mit Klettbändern fest gemacht. Einen kleinen Kragen hat der Mantel auch. Falls Ihr so was braucht, mache ich gern auch Bilder vom Schnitt, damit Ihr Euch das vorstellen und evtl. für Euren Hund machen könnt.

Aber jetzt mal die Bilder - einmal im ganzen, wie gesagt devoter Rundrücken :-)))))


und einmal von unten. Ihr seht, alles was irgendwie geht, ist abgedeckt und gegen Kälte geschützt. Ist bißchen dreckig, aber man kann das feucht abwischen und zwischendurch auch mal waschen. Oben drüber kommt dann immer noch das Hundegeschirr.


Kommentare:

smart-girls Allerei hat gesagt…

Gut das dein Vierbeiner so ein kreatives Frauchen hat,
glG Sabine

Monika hat gesagt…

Ja, ich glaub auch. Der friert gottseidank gar nicht mehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...