Dienstag, 12. März 2013

Neue Modelle Galgomantel

So, nachdem die bisherigen Standard-Mäntel doch vorn öfter ein wenig spannen, wie man auf den Bildern teilweise sieht, die ich schon von den Hunden gepostet habe, habe ich einen neuen Schnitt entwickelt, der jetzt gerade getestet wird.

Außerdem brauchen wir noch einen Schnitt für 64 cm Rückenlänge bei Galgos. Der bisherige Standard-Schnitt ist für 70 cm Rückenlänge. Dann gibt es da auch noch die ganz großen mit 78 cm Rückenlänge. Für all diese Fälle habe ich jetzt Probemäntel gemacht, die mit Gudrun vom Tierschutz Spanien e.V. getestet werden.

Ich habe unter anderem einen Schnitt gemacht, bei dem der Mantel zuerst verstürzt und später vorn überlappend zusammen genäht wird. Dadurch spannt es vorn nie. Und der Mantel fällt immer wieder schön vorn zusammen, weil die Überlappungen nicht nur ein kleines Stück übereinander genäht sind, sondern auch ein kleines Stück senkrecht zusammengenäht. Am besten schaut mal auf dem Folgebild, da hat eine Galga solch einen Mantel an. Diese Galgo-Dame ist sehr muskulös, aber der Mantel paßt sich vorn gut an, wie man sieht.

Allerdings sind die vorderen seitlichen Ohren noch relativ lang. Die habe ich inzwischen auch gekürzt bei den neuen Probemänteln.


Die bisherigen Standard-Mäntel sind für diese Galga, weil sie so muskulös ist, um die Brust zu eng, vor allem, wenn sich Madame hinsetzen will. Schaut das Folgebild. Das spannt überall, und schließlich wollen wir den perfekten Galgo-Mantel entwickeln.


Zusätzlich zu dem überlappenden Mantelschnitt habe ich jetzt den Standard-Schnitt wie folgt verändert: Die vordere Brustnaht 3 cm verkürzt und sehr viel steiler gestellt, der Halsumfang ist jetzt bei den Standard-Mänteln 40 cm, nicht 42, außerdem sind die vorderen Ohren um 4 cm gekürzt.

Auf Bilder von Galgos, die die Probemäntel tragen, müssen wir noch warten. Aber hier sind schon einmal Bilder von den Probemänteln, die ich heute an Gudrun vom Tierschutz Spanien e.V. geschickt habe. Sobald ich Rückmeldungen und Bilder habe, gebe ich Bescheid.

Hier beide Versionen von den Standard-Mänteln (70 cm Rückenlänge). Im Hintergrund der bisherige Schnitt, aber mit viel steilerer Brustnaht, das gibt vorn Bewegungsfreiheit. Im Vordergrund der Mantel mit den übereinander genähten Enden. Bei beiden Mänteln sind die vorderen Ohren um 4 cm gekürzt, weil die Mäntel wirklich sehr weit am Bein heruntergehen, wie man am obigen Bild mit dem weißen Mantel sieht.

Der vordere Mantel sieht aus, als ob er bis weit nach unten zusammengenäht wäre, das ist aber nicht so. Vorn sind nur ca. 3 cm senkrecht zusammen genäht. Weil ich aber den Hals so aufgestellt habe für das Foto, sieht es aus, als ob der Mantel viel weiter zusammengenäht wäre.

Stört Euch nicht an dem Geschreibsel auf den Bildern. Da habe ich vermerkt, wer die verschiedenen Stoffe gespendet hat bei den neuen Hobbyschneidern, denn dort habe ich die Bilder auch eingestellt.


Hier ein Bild der 64er Probe-Mäntel, ebenfalls beide Versionen, allerdings sind hier die vorderen Ohren noch nicht gekürzt. Die Halsweite ist hier 38 cm.
´

Und schließlich die Probemäntel in 78 cm Rückenlänge mit 42 cm Halsumfang, die vorderen Ohren sind um 2 cm gekürzt, weil die Hunde mit dem Langen Rücken ja auch längere Beine haben. Ändern kann man das alles noch, es handelt sich ja erst einmal um Probemäntel.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...