Mittwoch, 14. August 2013

Alessia - Hundeportrait mit modifizierten Augen

Wie im letzten Post (unter diesem zu lesen) angekündigt, hat Doris mich gebeten, die Augen von Alessia doch nicht entspannt und halb geschlossen zu machen, sondern offen.

Guter Rat war teuer, denn ich weiß ja nicht, wie die Augen aussehen, ich kann mir das nicht aus den Fingern saugen.

Also hab ich Doris gebeten, mir ein Bild von Alessia, auf dem sie eine ähnliche Kopfhaltung hat wie auf der Digitalisierungsvorlage, zu schicken. Das folgende Bild hat sie mir dann geschickt.


 
Ich habe mir dann die Augen genommen und in die bisherige Stickdatei hinein digitalisiert, auf dem Folgebild seht Ihr die Stickvorschau. Wenn Ihr wissen wollt, wie das vorher aussah, scrollt einfach runter in den vorherigen Post. Da waren die Augen halb geschlossen und nur als dunkle Schlitze zu sehen.
 
 
 
Und ich hab sogar ein Foto von der Stickerei auch diesmal bekommen.
 
 
Und jetzt TATAAAAAAAAAAAAAAA, das Bild, das Doris von allen ihren Lieblingen gemacht hat. Sämtliche Stickdateien auf diesem Bild, bis auf die Katze unten links, die eine Kaufdatei ist und wohl Doris Katze so ähnlich sieht, daß man nicht extra ein Portrait machen mußte, habe ich digitalisiert. Ihr findet die einzelnen Dateien, wenn Ihr hier im Blog auf Digitalisierungsservice klickt. Dort sind auch alle anderen Hunde-/Katzenportraits, die ich digitalisiert habe, zu finden.
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...