Montag, 20. Oktober 2014

El Porto Tasche - modifiziert

Die El Porto wollte ich schon lange mal nähen, aber nicht so labberig und einfach, wie sie eigentlich vorgegeben ist, sondern mit versäuberten Nähten innen und schön Stand bei der Cargo-Tasche und der Gucklochtasche und schön viel Griffigkeit insgesamt.

Der Träger sollte auch schön stabil und breit sein, kurzum ich wollte möglichst lang damit beschäftigt sein.

So ist folgendes Unikat entstanden. Ich hab viel Zeit mit der Stoff-Farbauswahl verbracht, damit alles gut paßt und trotzdem schön bunt ist, denn ich lieeeeeeeeebe bunt.

Angefangen hab ich mit der Gucklochtasche, die ich mit S 320 verstärkt habe, und zwar 3fach. Ich hab das Außenteil von der Gucklochtasche (blau-türkis) einfach und das Innenteil (gelbgrün) doppelt mit S 320 verstärkt. Der Stoff, der durch das Loch gezogen wird (sieht man hier nicht) wird nicht verstärkt, sonst kann man ihn ja ganz schlecht durchziehen. Also erst einmal die Guckloch-Tasche schön gemütlich fertig machen, das sah dann so aus.


Hier die Guckloch-Tasche, wenn sie später fertig in der El-Porto eingenäht ist.



Dann die Cargotasche mit aufgenähter eingekreuselter Stofftasche genäht. Der Ring ist doppelt mit H 640 verstärkt, also Außenstoff mit H640 bebügelt und Innenstoff vom Ring aus. Ebenso die grünen Teile rechts und links vom RV sowie die Futter-Gegenteile dazu. Dann hab ich den gesamten Ring auch abgesteppt, dann wird er noch steifer. Man sieht auf den Bildern, daß die Tasche so schön steif ist, daß sie selbständig liegt.

Das einzige, was nicht gaaaaaaaaaaanz gut versäubert, sondern nur der Rand so fest geklebt ist, daß man keine Stoff-Fusseln sieht, ist der auf dem folgenden Bild innen liegenden Rand des blauen stoffes, aber das sieht man praktisch nie, weil diese Wand ja, wenn man den RV oben aufmacht nur sichtbar ist, wenn man um die Ecke guckt. Also hier der Blick auf diese Innenseite, die ich hier beschrieben habe.


Hier seht Ihr den Blick in die Cargo-Taschen, wenn man den RV oben aufmacht, Ihr seht also, man sieht diesen Rand von dem blauen Futter (obiges Bild) nirgendwo. Man KANN die Tasche gar nicht so weit aufmachen, daß man das sieht.



Und hier noch ein paar Bilder von der Cargo-Tasche, bevor sie aufgenäht wurde.




Und noch Bilder von der Cargo-Tasche, wenn sie fertig in die El Porto eingenäht ist. 



Jetzt kommt was, was in der Anleitung nicht enthalten ist.

Ich hab mal meine Stoff-Reste durchgeschaut und noch ein paar New-York-Beauty-Teilblöcke gefunden. Da hab ich ein paar davon ausgewählt und zu einem Block zusammen genäht.


Überlegt, was mach ich jetzt damit. Ich wollte irgendwie eine aufgesetzte Tasche daraus machen. Aber so war mir das zu mickrig. Also weiter geschaut, was ich noch finde, und ich wurde fündig, ich hab diesen ganz tollen Paneelstoff von Kaufmann oder Hofmann - weiß nicht mehr - (hieß - glaub ich Fire and Ice oder so) gefunden, dazu noch ein Paula Nadelstern Prisma Glas in einem ganz tollen dunklen Lila. Das alles hab ich zu einer Art Fenster zusammen geschustert, ein Quiltsandwich draus gemacht, einschl. Binding, dann noch einen Stoff gesucht, auf dem das Ganze richtig gut rauskommt und seht, was draus geworden ist.



Fertiges Außenteil:


Dann überlegt, wie beschäftige ich mich jetzt noch, also auch in ein Innenfutter eine eingelassene RV-Tasche gebastelt und eine aufgesetzte Tasche mit zusätzlicher kleiner nochmal drauf genähter Tasche (Glitzerstoff) oben drauf genäht. Schaut hier das Innenfutter-Stück.


Jetzt noch der Henkel. Der ist ja in der Anleitung ganz einfach, ein Außenstoff ein Innenstoff, relativ kurz war er auch. Ich hab die Innenseite wirklich nur aus EINEM Stoff, dem Futterstoff gemacht.


Aber die Außenseite auch wieder mehrfarbig. UND AUSSEN gelbgrün eine Paspel mit Schnur beim Nähen mitgefaßt,damit alles möglichst aufwändig ist (ich wollte mich ja beschfätigen).


Gequiltet mit Freeform-Feathers (Freihand-Quilten) hab ich die breiten Teile vom Henkel auch und oben das violette Stück mit Echoquilting, hier die Innenseite, da sieht man die Federn besser.


Hier die Außenseige. Auf dem folgenden Bild seht Ihr auch ein bißchen das Echoquilten des violetten  Mittelstücks. Ich hab da 3 Reihen nur gequiltet, das mittlere violette Stück frei gelassen.



Und hier jetzt Bilder von der fertigen Tasche - hier sieht man die Kargotasche gut und die aufgesetzte Quiltsandwich-Tasche - auf der einen Seite ist bei der El Porto normalerweise gar keine Tasche, ich hab da die aufgesetzte Quiltsandwich-Tasche



Und hier die andere Seite der Tasche mit der Stoffrüschen-Tasche


Und hier noch Bilder, an der Frau von beiden Taschenseiten








Kommentare:

smart-girls Allerei hat gesagt…

wie witzig, ich nähe auch gerade eine El Porto, nur hat mich meine Nähmaschine im Stich gelassen und ich musste sie heute zur Reparatur bringen! Deine El Porto ist sehr schön geworden, außerdem hast du dir sehr viel Mühe mit der Anleitung gegeben,
kreative Grüße,
Sabie

Monika hat gesagt…

Och, so viel Mühe hab ich mir mit der Anleitung nicht gegeben, nur ungefähr. Aber das ist wirklich witzig, daß wir die gleiche Idee hatten.

Christa hat gesagt…

Hallo Monika,
Deine Tasche ist traumhaft schön geworden, ganz tolle Farben hast Du ausgewählt und die NYB-Blöcke passen super dazu.
Viel Freude mit der "Neuen"

Liebe Grüße
Christa

Monika hat gesagt…

Danke Christa, freut mich, daß sie Dir gefällt

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...